Unser digibase Pro Paket ist das Rundum-Sorglos-Paket für alle Schornsteinfeger, die sich einen gelungenen Firmenauftritt wünschen und dazu noch alle bewährten digibase-Funktionen wie automatisierter Postversand, integrierter Vertragsmechanismus und Großkundenanbindung nutzen wollen.

Das Pro Paket Herzstück:  Ihre Webpräsenz und Microsoft 365!

Ein gelungener Firmenauftritt im Internet ist toll – aber gar nicht so einfach, wenn man sich um alles selbst kümmern muss. Deshalb haben wir für Sie bereits alles vorbereitet.

Eine personalisierte Web-Adresse (z.B. www.schornsteinfeger-porasil.de) und eine entsprechende E-Mail-Adresse (z.B. info@schornsteinfeger-porasil.de) steht sofort für Sie bereit. Abgerundet wird Ihre Webpräsenz durch das Firmenprofil, auf dem Sie sich und Ihr Unternehmen präsentieren können. So geht Schornsteinfeger Marketing heute!

Aber das ist natürlich noch nicht alles! Passend zu Ihrem Web-Auftritt können Sie optional Briefpapier, Kuverts und Beilagen auswählen – alles perfekt aufeinander abgestimmt.

Noch ein Extra im Pro Paket: Microsoft 365.

MS 365 bietet Ihnen die perfekte Infrastruktur für professionelles und mobiles Arbeiten und ist auf jedem beliebigen Gerät nutzbar. Dank der Echtzeitsynchronisation ist Online-Teamarbeit, also ein zeitgleiches Arbeiten an mehreren Standorten möglich.

Und das beinhaltet Ihr Microsoft Office Paket:

  • Neue Version von Word, Excel und Outlook
  • Microsoft „Teams“ für Online Teamarbeit
  • Integrierter Spam-Schutz
  • Online-Speicherplatz von 1TB

Der Online-Speicher bietet Ihnen einen zusätzlichen externen Speicherplatz und Datensicherungsmöglichkeit – sowohl auf der Festplatte als auch in der Cloud.

Icon digibase - Heilmann Software
Icon digibase - Heilmann Software

digibase Pro bestellen

Konnten wir Sie für unser digibase Pro Paket begeistern? Dann geht es hier zum Bestellformular. Falls Sie ein digibase Paket (Basic oder Plus) haben, wir der bereits gezahlte Einmalpreis natürlich angerechnet.

Vereinfachen Sie mit digibase Ihren Büroalltag!

Dass Sie mit digibase mit einem Klick Ihre Post erledigen können, wissen Sie ja vielleicht schon. Mittlerweile sind aber viele weitere Funktionalitäten hinzugekommen, alle maßgeschneidert für das Schornsteinfegerhandwerk 4.0.

Postversand

Mit digibase versenden Sie Ihre Geschäftspost ganz bequem von Ihrem Schreibtisch aus, egal ob postalisch oder digital. Falzen, Kuvertieren und der Weg zur Post entfällt – damit lässt sich viel Zeit einsparen.

Ein Klick, und Ihre Briefe gelangen auf dem gewünschten Weg zum Empfänger. Die E-Mail-Adresse eines Kunden reicht aus, um den digitalen Versandweg zu nutzen – damit reduzieren Sie Ihre Portokosten, sparen Papier und leisten damit einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz. Bei der klassischen Postzustellung werden Ihre Briefe in einem Briefdruckzentrum verarbeitet. Unsere Großkundenrabatte auf das Briefporto reichen wir dabei an Sie weiter.

Screenshot digibase network - Postausgang digitalisieren

Perfekt an das Schornsteinfegerhandwerk angepasst:

  • Schornsteinfeger-Logo auf Briefumschlag und Briefkopf
  • Sortierte Dokumente (Rechnungen, Messbescheinigungen, Feuerstätten bescheide, Fristen etc.)
  • Erkennung und Gliederung (Liegenschaften, Mieteinheiten, Dokumenttypen)
  • Beilagen-Manager
  • Schornsteinfeger Drucksachen: Briefpapier, Beilagen, Briefumschlag, Online-Profil im einheitlichen, professionellen Design (im Plus Paket)
Der Meilenstein beim Postversand an Großkunden aus der Immobilienwirtschaft. Wir erkennen Dokumenttypen bzw. Liegenschaften und stellen die E-Mails genau nach den Bedürfnissen der Empfänger zusammen.
Viele Ihrer Kunden freuen sich über die Möglichkeit, Dokumente digital zu empfangen. Eine Frage wird uns aber immer öfter gestellt: „Und wie kann ich meinem Schornsteinfeger jetzt antworten?“
Nicht nur beim Thema Datenschutz, auch in anderen unternehmerisch relevanten Bereichen wird es immer wichtiger, sich zuverlässig vertraglich abzusichern – am besten automatisiert und in digitaler Form.
TypeIllustration_ArtDigibertRechenmaschine_KeyMagazin_ProductMisc_Form16-9_Size1140x641_20200820

digibase Pay

Mit unserer Bezahlfunktion können Rechnungen per Klick beglichen werden. Die entsprechenden Rechnungsdaten (Netto-/Bruttobetrag, Verwendungszweck etc.) werden erkannt und liegen beim Zahlungsvorgang bereits vor.

Probemonat anfordern

Lernen Sie digibase unverbindlich kennen!

Konnten wir Sie begeistern? Dann probieren Sie doch alles einmal in Ruhe und völlig unverbindlich aus.

Was eine Software für den Verbrennungsluftnachweis berechnen muss, ist klar – das können Produkte anderer Hersteller auch. Aber hätten Sie gedacht, dass eine Luftverbund App so cool sein kann?

Bezüglich der neuen TRGI-Verordnung erhielten wir zahlreiche Anfragen nach einer App für den Verbrennungsluftnachweis.

Weil wir im Rahmen der connect-Entwicklung eine Technologie einsetzen, die hierfür besonders gut passt, haben wir den Wunsch in die Tat umgesetzt. Und deshalb präsentieren wir stolz unsere erste Mobile-First-App mit Echtzeitsynchronisation.

Mobile-first mit Echtzeitsynchronisation – was ist das denn?

Die App ist auf beliebig vielen Geräten installierbar und funktioniert sowohl auf Ihrem PC oder Mac im Büro als auch auf Ihren Tablets und Smartphones. Ganz egal, an welchem Gerät Sie gerade arbeiten – durch die Echtzeit-Synchronisation sind alle Änderungen sofort an allen Geräten und somit für Sie und alle Mitarbeiter sichtbar.

Screenshot digibase Luftverbund - App Verbrennungsluft
Icon digibase - Heilmann Software

So einfach und intuitiv kann auch Verwaltungssoftware werden!

Wer jetzt also schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen möchte, in welche Richtung sich unsere neue Verwaltungssoftware connect entwickelt, der sollte sich dringend unsere neue Luftverbund-App anschauen.

Sie sind überzeugt?

Nutzen Sie unser Bestellformular, und falls Ihr Mitarbeiter die App auch auf seinem Smartphone nutzen möchte, gibt es eine Gratislizenz bis zu seiner Betriebsgründung dazu.

Der Meilenstein bei der Anbindung von Großkunden aus der Immobilienwirtschaft.

Viele Großkunden zum Beispiel aus der Immobilienbranche haben automatisierte Posteingänge für Rechnungen und Protokolle. Allerdings mussten die Dokumente bislang hierfür mühevoll konfiguriert und zusammengestellt werden.

Ein Klick, und alle Dokumente landen genau da, wo sie hingehören.

Diesen Aufwand haben wir jetzt für Sie automatisiert. Wir erkennen Dokumenttypen bzw. Liegenschaften und stellen die E-Mails genau nach den Bedürfnissen der Empfänger zusammen.

Mit digibase Routing lässt sich die Digitalisierungsquote vor allem in Städten in Zukunft enorm steigern – Da freut sich Ihr Großkunde, Ihre Portokasse und wie wir hoffen, freuen Sie sich vielleicht auch…

  • Schnellere Zahlungsabwicklung – Ihre Rechnungen landen genau da, wo sie hingehören
  • Einfache Anbindung an Großkunden
  • hohe Digitalisierungsquote, speziell in Städten
  • Porto-Einsparung durch digitalen Versand

Aber das ist natürlich noch nicht alles! Passend zu Ihrem Web-Auftritt können Sie optional Briefpapier, Kuverts und Beilagen auswählen – alles perfekt aufeinander abgestimmt.

Die Großen sind am Start!

Vielleicht haben Sie es ja schon gesehen: Die Versandart Routing ist bereits für einige Großkunden aktiviert. Darunter befinden sich z. B. die Energieversorger EWE , envia Mitteldeutsche Energie AG und Bayernwerke aber auch viele Wohnungsunternehmen und Hausverwaltungen wie meravis und kfh Immobilienmanagement.

Fragen Sie doch bei Ihren Großkunden an, ob sie automatisierte E-Mail-Eingänge z.B. für Rechnungen oder andere Dokumente haben – alles weitere übernehmen wir!

Folgender Text soll Ihnen dabei helfen:

Machen Sie mit! 

Mit Ihrer Unterstützung können wir unsere Liste der Routing-Empfänger schnell erweitern. Meist stellen Großkunden Ihren Dienstleistern ein sogenanntes „Merkblatt elektronische Rechnungsstellung“ zur Verfügung. Um die neue Versandart „digibase Routing“ für den entsprechenden Großkunden einrichten zu können, benötigen wir genau dieses Merkblatt – am besten auch einen persönlichen Ansprechpartner im Unternehmen.

Fragen Sie doch bei Ihren Großkunden an, ob sie automatisierte E-Mail-Eingänge z.B. für Rechnungen oder andere Dokumente haben – alles weitere übernehmen wir!

Folgender Text soll Ihnen dabei helfen:

Liebe auf den ersten „Klick“ – digibase network trifft connect

Donald Duck und Daisy, William und Kate, Romeo und Julia – am Valentinstag denkt man gern an berühmte Liebespaare. Aber kennen Sie auch digibine und connectbert?

 

 

 

Als sich die beiden das erste Mal trafen, war sofort klar: diese Verbindung ist für die Zukunft gemacht. Zur gemeinsamen Leidenschaft für das Handwerk kam noch ein gemeinsames Ziel hinzu – 80 % weniger Büroaufwand.

Gemeinsamkeiten sind immer gut für eine Beziehung. digibine hat schon einige Jahre Erfahrung im Schornsteinfegerhandwerk gesammelt, und connectbert ist schon in 3. Generation eine Verwaltungssoftware! In Kombination ergeben die beiden also ein unschlagbares Team.

Manche nennen es vielleicht Liebe auf den ersten Blick, wir nennen es die perfekte Verbindung für das Schornsteinfegerhandwerk.

Icon digibase - Heilmann Software

Jetzt aber mal Spaß beiseite: Bei dem Konzept und der Entwicklung unserer neuen Schornsteinfegersoftware connect*(*geplante Veröffentlichung 2021) wurde von vornherein eine enge Verknüpfung mit digibase angestrebt.
Und das sind die Vorteile:

 

Vorteil vor Ort – Alle Informationen zum Kunden sind gebündelt

Jeder Kunde ist automatisch sowohl in digibase als auch in connect angelegt und beide Bereiche sind direkt miteinander verbunden. Ein bidirektionaler Informationsaustausch ist damit erstmals möglich. Zum Beispiel werden in connect zu einem Kunden auch die relevanten Informationen aus digibase angezeigt. Somit haben Sie zu jeder Zeit (insbesondere vor Ort) alle Informationen zur Hand: ist der Kunde bereits bei digibase registriert? Empfängt er seine Post digital? Entsprechend können Sie den Kunden zielgerichtet informieren, die E-Mail-Adresse abfragen oder auf die Vorteile des digitalen Versands aufmerksam machen.

 

Vorteil Termine – Vereinbarung und Änderung im synchronisierten Kalender

Termine sind der Knackpunkt für ein effizientes Arbeiten in jedem Schornsteinfegerbetrieb. Terminvoranmeldungen, Absprachen oder Änderungen können über digibase an den Endkunden versendet werden. Über den bidirektionalen Informationsaustausch mit connect wird alles direkt im Kalender aller Mitarbeiter synchronisiert.

 

Vorteil Lastschrift – automatisch Mandate abschließen und anlegen

Das Abschließen und Einpflegen von Lastschriftmandaten ist über den bidirektionalen Informationsaustausch von digibase und connect vollständig automatisiert möglich. Endkunden haben bei jeder über digibase erhaltenen Rechnung die Möglichkeit, mit einem Klick ein Lastschriftmandat mit Ihrem Schornsteinfeger abzuschließen. Alle Mandate werden automatisch in connect angelegt und mit Informationen aus digibase synchronisiert.

 

Vorteil Verträge – mit einem Klick auf der sicheren Seite

Egal ob Bestätigung der Datenschutzerklärung oder Vertrag über die Durchführung freier Schornsteinfegertätigkeiten – alle Unterlagen können ganz bequem entweder über digibase, vor Ort oder über connect mit dem Endkunden abgeschlossen werden. Über den Informationsaustausch sind beide Systeme stets synchronisiert und über jede Aktivität informiert.

 

Interview mit Schornsteinfegermeister Pascal Gässler

Am 15.08.2018 ging unser neues digibase Plus Paket an den Start. Ein wichtiger Bestandteil unseres „rundum sorglos“ Pakets ist ein automatisierter Vertragsmechanismus. Das heißt: Alle wesentlichen Maßnahmen, die für Schornsteinfeger bezüglich DSGVO und Vertragsschließung mit Endkunden relevant sind, haben wir in digibase Plus integriert.

Wir wollten natürlich wissen, wie sich die automatisierten Verträge in der Praxis bewähren. Haben wir wirklich die relevanten Sachverhalte im Vertrag abgedeckt? Wie fügt sich der Mechanismus in den Arbeitsalltag ein? Und wie reagieren die Kunden? Diese und viele weitere Fragen wollten wir gerne aus erster Hand beantwortet wissen und freuten uns deshalb sehr, dass sich Schornsteinfegermeister Pascal Gässler, langjähriger Kunde und Nutzer des digibase Plus Pakets, für ein kleines Interview bereiterklärte und uns deshalb Ende Dezember in Stuttgart besuchte.

Und das waren seine Antworten auf unsere Fragen:

Herr Gässler, Sie nutzen in digibase den Vertragsmechanismus. Was hat Sie dazu veranlasst, mit Ihren Kunden Verträge für die freien Schornsteinfegerarbeiten abzuschließen?

In erster Linie Kundenbindung und Rechtssicherheit.“

Haben Sie bereits früher (ohne digibase) Verträge mit Ihren Kunden abgeschlossen?

Nein, lediglich die Vereinbarungen.

Und warum nicht?

Die Umsetzung war mir zu schwierig und ohne Anwalt erschien mir die Umsetzung nicht wirklich rechtssicher.

Wie passt das Arbeiten mit dem digibase Vertragsmechanismus in Ihren Arbeitsablauf?

Eigentlich erledigt sich das von selbst, ohne dass ich noch etwas dafür tun muss. Es gibt jedoch pro Woche 1-2 Kunden, die den Vertrag schriftlich zugesandt haben möchten. Die Möglichkeit, eine Bildunterschrift zum Vertrag hinzuzufügen wäre schön, das fehlt noch. 

Haben Sie bereits an dem Schulungsangebot “Vertragswesen und freie Schornsteinfegerarbeiten”, das über die Innung angeboten wird, teilgenommen?

Ja, ich habe an dem Angebot teilgenommen. Die ganze Thematik ist schwierig und es ist komplex, solche Verträge selbst zu gestalten.

Fühlen Sie sich mit dem automatisierten Vertragswesen in digibase “rechtssicher”?

Ja, sofern mir nichts anderes bekannt ist. Wichtig ist doch, etwas zu unternehmen um sich abzusichern. Fehler werden in der heutigen Zeit überall gemacht. Ob bzw. wie sicher diese Verträge sind, wird sich in der Zukunft zeigen.

Haben Sie sich bereits vor der Verwendung mit den Themen Verträge & DSGVO auseinandergesetzt?

Ja, auf Schulungen. Auch beim Datenschutz gilt: wichtig ist, etwas zu unternehmen. Fehler dürfen gemacht werden, nur gar nichts machen ist falsch.

Wie hätten Sie ohne digibase die Anforderungen der DSGVO umgesetzt?

Das ist eine gute Frage. Wahrscheinlich hätte ich erst mal abgewartet um zu sehen, wie es andere umsetzen.

Gibt es Rückmeldungen von Ihren Kunden?

Jeder ist heutzutage gewohnt, überall irgendwas unterschreiben zu müssen, z.B. beim Arzt. Meiner Meinung nach will der Großteil der Kunden mit dem ganzen Thema nichts zu tun haben.  Die Schornsteinfegerarbeiten sollen erledigt werden, ohne dass der Kunde sich weiter darum kümmern muss. Direkte Rückfragen gibt es selten.

 Wie reagieren Ihre Kunden darauf, wenn Sie mit ihnen Verträge für die freien Schornsteinfegerarbeiten abschließen?

Die Kunden stehen dem positiv gegenüber. Die Zahlen von 139 Verträgen in 2 Monaten sprechen für sich. Dazu kommen noch ca. 10 schriftliche Anforderungen, die sogar alle zurück kamen ohne vorfrankierte Rückumschläge! Wenn man den „fast null“ Aufwand beachtet, ist das ein sehr gutes Resultat, ohne die Kunden aktiv darauf anzusprechen.

Wir wollten mit dem Vertragsmechanismus die Themen DSGVO & Verträge unter einen Hut bringen und in Ihren Arbeitsablauf als Schornsteinfeger integrieren. Haben wir das geschafft?

Ich sage mal ja, würde mir aber wünschen, dass der Kunde sich in digibase den Vertrag selbst schriftlich zuschicken kann, wenn er das möchte.

Was würden Sie noch gerne ergänzen bzw verbessern?

Bildunterschrift, vorfrankierte Rückumschläge, evtl die Zuordnung der Gebäude zum Vertrag. Es ist ja so, dass wenn ein Eigentümer mehrere Schornsteinfeger hat, das nicht klar geregelt ist, welche Liegenschaft wem zuzuordnen ist.

Würden Sie den Vertragsmechanismus Ihren Schornsteinfeger-Kollegen empfehlen?

Nach jetzigem Stand auf jeden Fall.

 

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Herr Gässler! Das Interview war für uns sehr spannend und informativ. Die Rückmeldungen aus erster Hand helfen uns immer sehr, unsere Produkte stetig zu verbessern. Wir sind uns sicher: Der digibase Vertragsmechanismus wird sich in der nächsten Zeit noch weiter entwickeln. Anlass ist der aktuelle Newletter des ZIV (01/2019). Die entsprechenden Anforderungen werden wir so schnell wie möglich umsetzen.

Herzliche Grüße aus Stuttgart,

Ihr digibase Team

Nicht nur beim Thema Datenschutz, auch in anderen unternehmerisch relevanten Bereichen wird es immer wichtiger, sich zuverlässig vertraglich abzusichern – am besten automatisiert und in digitaler Form. Wir von Heilmann Software wollten diese Nuss natürlich knacken! Unsere Idee: Ein Vertragsabschluss, um den herum sich alles erledigt.

In digibase Plus steckt wirklich alles drin, was Sie für ein stressfreies Arbeiten in Ihrem Betrieb benötigen:

 

  • Einrichtung und persönliche Betreuung in der Startphase
  • Telefonsupport inklusive
  • Schornsteinfeger-Drucksachen
  • Schnittstelle zu Großkunden
  • digibase Profil (Internetpräsenz)
  • Beilagenmanager
  • jetzt NEU: der “rundum sorglos” Vertragsmechanismus
  • jetzt Neu: digibase Pay
Icon digibase - Heilmann Software

In unserem Plus Paket für Schornsteinfeger ist ab dem 15.08.18 ein automatisierter Vertrags-Mechanismus enthalten. Das heißt: Alle wesentlichen Maßnahmen, die für Schornsteinfeger bezüglich DSGVO und Vertragsschließung mit Endkunden relevant sind, haben wir in digibase Plus integriert (angelehnt an die Checkliste des ZIV, Newsletter 05/2018).

In digitaler Form bestätigt der Kunde per Klick, im Papierbrief wird er darauf hingewiesen, den Vertrag digital zu unterzeichnen. Für die Kunden, die nach wie vor alles auf Papier haben wollen, steht der Vertrag selbstverständlich zum Ausdruck zur Verfügung.

Sieben auf einen Streich – diese Probleme haben Sie vom Tisch:

1.      Informationspflicht 

Sie als Schornsteinfeger müssen Ihre Kunden darüber informieren, dass personenbezogene Daten verarbeitet und gespeichert werden.

Mit digibase Plus kommen Sie dieser Informationspflicht automatisch mit jedem Brief nach, egal ob Papier oder digital.

2.      Nachweispflicht

Mit der neuen DSGVO müssen Sie nachweisen können, wann und wie Sie mit Ihren Kunden die Datenerhebung geregelt haben. Gar nicht so einfach, wenn Sie alles von Hand dokumentieren. Mit unserem Vertragsmechanismus geht das automatisch – alle Vorgänge wie z.B. Einwilligungen werden nachvollziehbar und belegbar protokolliert.

3.      Auskunftsplicht

Ja, es gibt ihn: Der Kunde, der ganz genau wissen will, was mit seinen Daten passiert. Das kann einen schon mal richtig ins Schwitzen bringen.

Mit digibase Plus kann dieser Auskunftspflicht per Knopfdruck nachgekommen werden.

4.      Preisregelung 

Auch in unserem Vertrag enthalten: eine Klausel zur Regelung des Arbeitswert-Faktors. So können die Preise wieder wie früher ganz offiziell am Jahresanfang angepasst werden.

5.      Haftungsausschluss

Ohne einen bestehenden Vertrag haftet jeder Schornsteinfeger vollumfänglich für seine Tätigkeiten. Mit dem automatisierten Vertragsabschluss kann ab sofort eine Haftung soweit wie möglich ausgeschlossen werden.

6.      Unveränderlichkeit von Dokumenten

Auch enthalten im Plus-Paket: digibase Sign, unser neues Verfahren für digitales Signieren. Bei Bedarf kann damit bei digitalen Dokumenten (insb. elektronischen Rechnungen) Herkunft und Unveränderlichkeit GOBD-konform sichergestellt werden.

7.      Keine Weitergabe an Dritte

Anders als beim normalen E-Mail-Versand werden bei der Nutzung von digibase KEINE Daten an Dritte weitergegeben. Hierfür schließen wir automatisch eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung ab.

Wir finden: Unser „Rundum-sorglos-Paket“ kann sich durchaus sehen lassen, sodass sich Schornsteinfegerbetriebe gemäß unserer Vision „80% weniger Büroaufwand“ künftig wieder um die wesentlichen Dinge kümmern können. 

Sie möchten mehr erfahren?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unserem Plus Paket und den neuen Möglichkeiten rund ums Vertragsmanagement.

 

 

 

“Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.” – Heilmann Software berichtet vom neuen Projekt connect.

1550 Euro gibt so gut wie niemand „einfach so“ aus. Schließlich bekommt man einiges dafür: 30 Tankfüllungen. Einen Maßanzug beim Herrenausstatter. Einen Satz Reifen mit Felgen. Eine Monatsmiete (in Stuttgart) für eine 4- Zimmer-Wohnung – wenn man Glück hat. Die Neuentwicklung der Verwaltungssoftware für Schornsteinfeger von Heilmann Software kostet aktuell 1550 Euro*. Seit November 2017 kann connect, so der Name der Software, bestellt werden. Alexander Schenk, Projektleiter von connect und seit über 20 Jahren der Mann, wenn es um Schornsteinfegersoftware geht, erklärt gemeinsam mit Andreas Heilmann, warum Heilmann Software eine Neuentwicklung plant, wieso sich das Produkt über ein Crowdfunding-Projekt finanziert und warum die Software aktuell 1550 Euro kostet.

Letztes Jahrtausend
2021
  1. UNO - alte Software
  2. Screenshot connect - Software für Schornsteinfeger

„Warum eine Neuentwicklung?“  

ASch: Die Softwareentwicklung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Man kann, was die eingesetzten Technologien angeht, glaube ich schon von einem Innovationssprung sprechen. Der Anspruch an die Benutzeroberfläche einer Software ist auch ein ganz anderer. Hier ist mittlerweile ein intuitives Design, ähnlich wie bei modernen Apps auf dem Smartphone gefragt. Aber auch das Schornsteinfegerhandwerk hat sich gewandelt. Themen wie Datentrennung oder Wettbewerbsrecht können jedoch mit einem Update nicht grundlegend in einer Software verankert werden. Mit einem Update würden wir allenfalls „verschlimmbessern“. Das ist aber nicht der Qualitätsanspruch, den Heilmann Software hat. Deshalb haben wir uns zu einer vollständigen Neuentwicklung unserer Kehrbezirksverwaltung entschlossen.

„Und wie rechtfertigt Heilmann Software den Preis?“ 

AH: Für eine Softwareentwicklung in diesem Umfang muss ein neues Entwicklerteam aufgebaut werden. Die neue Technik, die zum Einsatz kommt, macht vieles möglich, ist aber in der Umsetzung viel aufwendiger. Außerdem haben wir uns mit Unterstützung des BMWi und der Wettbewerbszentrale über 2 Jahre mit dem Thema Datentrennung befasst. Diese Arbeit und auch die doppelte TÜV-Zertifizierung von Heilmann Software hat entscheidenden Einfluss auf den Qualitätsstandard von connect – und Qualität hat eben ihren Preis. Wir sehen connect als ein Premium-Produkt. Damit wollen wir die alte Generation der Verwaltungssoftware, zu der wir auch UNO zählen, endgültig ablösen.

„Wieso macht Heilmann Software Crowdfunding?“

AH: Unser Crowdfunding-Konzept hat tatsächlich einige Fragen aufgeworfen. Manche Kunden hatten sogar die Sorge, dass Heilmann Software das Geld ausgeht. Das Gegenteil ist der Fall! Die bestehenden Produkte laufen gut und die Erlöse sichern unseren Bestandskunden eine hervorragende Betreuung. Um dabei auch zukünftig keine Abstriche machen zu müssen, haben wir uns für Crowdfunding entschieden, denn so trägt sich jedes Produkt selbst. Crowdfunding bietet mit seinem hohen Maß an Transparenz außerdem eine gute Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir wollen damit Innovatoren unter den Schornsteinfegern ansprechen. Wir sehen sie nicht nur als Kunden, sondern als Unterstützer und Partner dieses Projekts.

„Was bringt connect dem Handwerk?“ 

ASch: Andreas Heilmann und ich kommen beide aus Schornsteinfegerfamilien. Es liegt uns wirklich am Herzen, die Branche mit connect fit für die digitale Zukunft zu machen. Alle connect-Besteller sind für uns Unterstützer, die mit uns das Handwerk richtig nach vorne bringen wollen. Neben rechtskonformer Datentrennung, ortsunabhängigem Arbeiten über die Cloud und intuitivem Design wollen wir mit connect vor allem eins erreichen: 80% weniger Büroaufwand! Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf das Projekt, das starten wird, sobald 200 Bestellungen bei uns eingegangen sind. Das Projekt ist auf ca. drei Jahre hin geplant.